Social Commitment

(copy 1)

[Translate to English:] Die Grundidee für unser soziales Engagement - die Übernahme von Kinderpatenschaften - entstand sozusagen "aus der Not heraus", im Herbst 2007 ein passendes Weihnachtspräsent für unsere Kunden und Geschäftspartner zu finden.

So waren wir auf der Suche nach einem Präsent, welches jedem Einzelnen unserer Kunden eine Freude bereiten würde. Das war keine leichte Aufgabe - was soll schließlich die oder der Beschenkte mit einer guten Falsche Wein anfangen, wenn sie oder er überhaupt keinen Alkohol trinkt, ebensowenig wird sich jemand über italienische Feinkost freuen, dem doch eigentlich deftige Hausmannskost viel lieber ist.
Hinzu kam der Hintergrund, dass in vielen Firmen heutzutage Richtlinien existieren, wonach ein Weihnachtspräsent entweder zu Gunsten der gesamten Belegschaft abgetreten werden muss oder aber erst gar nicht angenommen werden darf. Auch wenn derlei Richtlinien sicherlich Ihre Berechtigung haben, so wird doch letztlich aus einem evtl. mit Bedacht für einen bestimmten Empfänger gewähltem Präsent nur noch eine bloße Aufmerksamkeit.

Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, unseren Kunden ein tolles, wenn auch immaterielles Präsent zu machen - Ihnen sozusagen ein gutes Gefühl zu schenken!

Wir haben daher im November 2007 eine Patenschaft für die zu diesem Zeitpunkt siebenjährige

Priviledge Mwandira in Simbabwe

übernommen und im Dezember 2008 für die elf Jahre alte

Haydee Edelsa in Peru

und im Dezember 2009 - also ganz aktuell - für den fünfjährigen

Sumiyabazar Erdenebat in der Mongolei.

Bitte klicken Sie auf den jeweiligen Link um mehr über das jeweilige Kind bzw. den Verlauf der Patenschaft zu erhalten.

Selbstverständlich erhalten wir unser Engagement für unsere Patenkinder nicht nur temporär an Weihnachten aufrecht, sondern kümmern uns das ganze Jahr über um diese Kinder, bis sie erwachsen werden. Hierzu gehört nicht nur die finanzielle Unterstützung, welche den Kindern und Ihrem Umfeld eine bessere Ernährung, medizinische Versorgung und eine Ausbildung ermöglicht, sondern auch ein gelegentlicher Brief bzw. ein kleines Geburtstagspaket.

Da die Kontaktpflege mit unseren nunmehr drei bestehenden Patenkindern natürlich jedes Jahr einen gewissen zeitlichen Aufwand darstellt und wir hier ja auch jedem der drei Kinder individuell gerecht werden wollen, haben wir uns für Weihnachten 2010 und auch Weihnachten 2011 dazu entschlossen, keine weitere Kinderpatenschaft zu übernehmen. Wir haben aber in beiden Jahren stattdessen eine der Höhe nach einem Patenschafts-Jahresbeitrag entsprechende freie Einmalspende an Worldvision geleistet.

Unser Partner Worldvision ist Mitglied im Deutschen Spendenrat und natürlich auch Träger des Spendensiegels.

[Translate to English:]

Breaking News:

08.06.15 - System-Logistik ist Lieferpartner von Obstgenuss

Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit <link...


26.09.13 - Langjährige Mitarbeiterin Uschy Schwarz geht in den Ruhestand

Unsere langjährige Mitarbeiterin Uschy Schwarz verlässt zum 26.09.2013 unser Unternehmen und geht...